Behandlung von Beckenbodenschwäche und  Inkontinenz mit EMSELLA® in Essen

Sie leiden unter unkontrolliertem Urinverlust und sind ständig in Sorge, dass jederzeit beim Niesen, Husten oder Lachen ein Missgeschick passieren könnte? Besonders nach Geburten, in den Wechseljahren oder im Alter klagen viele Frauen über Probleme einer schwachen Beckenbodenmuskulatur, die Belastungsinkontinenz oder auch sexuelle Empfindungsstörungen verursachen. Für viele Frauen stellt das eine enorme Belastung dar. Aus diesem Grund wurde eine innovative, nicht-invasive Behandlungsmethode mit dem patentierten HIFEM™ Verfahren entwickelt - EMSELLA®.

Der EMSELLA® - Stuhl wirkt durch elektromagnetische Wellen auf die Beckenbodenmuskulatur ein und stimuliert diese mit bis zu 11.000 Kontraktionen in einer Sitzung. Die Muskeln werden dabei supramaximal (bis zu 100%) aktiviert und können somit viel effektiver als mit konventionellen Übungen trainiert werden. Das Ergebnis ist ein deutlich gestärkter Beckenboden, der sich positiv auf die sexuelle Empfindung und die Blasenschwäche auswirkt.

EMSELLA® löst damit ein Problem, das fast die Hälfte aller Frauen im Laufe ihres Lebens einmal betrifft.

Fakten zur BTL EMSELLA® Behandlung

Für wen geeignet?

ab 18 Jahren, bei Beckenbodenschwäche, Inkontinenz und sexuellen Funktions- oder Empfindungsstörungen

Anwendungsbereich

Beckenbodenmuskulatur

Behandlungsdauer

28 Minuten pro Sitzung

Betäubung

nicht erforderlich

Anzahl der Sitzungen

6-8 Sitzungen abhängig von der Ausgangssituation

Kosten

125 € pro Behandlung

Nachsorge

keine spezielle Nachbehandlung erforderlich

Gesellschaftsfähigkeit

sofort

Was ist EMSELLA®?

EMSELLA® ist das modernste Verfahren zur Linderung von Inkontinenzbeschwerden und der Unterstützung der Rückbildung nach Schwangerschaften. Mit dem EMSELLA® wird ein ganz neuer Ansatz der nicht-invasiven Behandlung der Harninkontinenz mithilfe der HIFEM™-Technologie implementiert. EMSELLA® bietet mit dem bewährten FDA- und CE-zertifizierten System eine sichere, komfortable und gleichermaßen wirksame Behandlungsmethode, deren Wirkweise durch diverse Studien gesichert wurde.

Fokussierte Energie wird eingesetzt, um den Beckenboden zu trainieren und elektromagnetische Wellen werden durch den Unterleib geschickt. Dadurch werden supramaximale Muskelkontraktionen ausgelöst, wie es z.B. mit maximalen Kegelübungen niemals erreicht werden könnte.

Die Stärkung des Beckenbodens führt zu einem besseren Schutz der inneren Organe, die dadurch auch etwas angehoben werden. Sowohl bei Belastungsinkontinenz als auch Stressinkontinenz, die oft aufgrund eines geschwächten Beckenbodens bestehen, kann somit deutlich verbessert oder sogar behoben werden. Durch die Behandlung werden weiterhin auch der untere Rücken und sogar die untere Bauchmuskulatur gestärkt.

EMSELLA® führt zu einer komplexen Straffung, die eine bereits bestehende Inkontinenz deutlich lindert und einer Blasenschwäche vorbeugt.

VIDEOS

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile einer EMSELLA® Behandlung?

Innovative & nicht-invasive Behandlung für die Intimgesundheit

Klinisch wirksam, mit 95 % Kundenzufriedenheit wissenschaftlich bewiesen

Komfortable Behandlung und Walk-in-Walk-out-Verfahren ohne Ausfallzeiten

PatientInnen bleiben vollständig bekleidet

Häufig gestellte Fragen zur Behandlung von Inkontinenz und Blasenschwäche mit EMSELLA®

Wie funktioniert die EMSELLA® Therapie?

Die Behandlung mit dem EMSELLA® -Stuhl erfolgt durch elektromagnetische Wellen. Diese werden vom Behandlungsstuhl an die Muskeln und das Gewebe des Patienten abgegeben um dort Muskelkontraktionen zu erzeugen. Die Beckenbodenmuskulatur wird dadurch stimuliert und gestärkt, sodass sie Blase infolgedessen wieder besser durch den Beckenbodenmuskel kontrolliert werden kann.

Für wen ist die Behandlung mit EMSELLA® geeignet?

Eine Behandlung mit EMSELLA® eignet sich für jede Frau, die Ihre Inkontinenz behandeln lassen möchte. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Männer sind in der Regel weitaus weniger von einer Inkontinenz betroffen, jedoch kann die Therapie auch für Männer interessant sein.

Wie lange dauert eine Sitzung und wie viele Termine sind nötig?

Eine Sitzung dauert etwa 30 Minuten. Die Anzahl der benötigten Sitzungen wird individuell nach dem individuell vorliegenden Befund und Ihren Wünschen in einem Beratungsgespräch in unserer Praxis in Essen festgelegt. In der Regel werden etwa 6 bis 8 Behandlungen erforderlich sein, wobei jeweils zwei Behandlungen pro Woche empfohlen werden.

Was ist während der Behandlung mit EMSELLA® zu beachten?

Während der Therapie können Sie sich einfach nur entspannen oder auch etwas lesen. Elektronische Geräte, wie beispielsweise Mobiltelefone oder Tablets, dürfen aufgrund der elektromagnetischen Wellen während der Behandlung nicht benutzt werden.

Was ist nach der EMSELLA® Behandlung zu beachten?

Durch die Behandlung mit EMSELLA® entstehen keinerlei Ausfallzeiten, da die Therapie in unserer Praxis nicht-invasiv nach dem Walk-In Walk-Out Prinzip durchgeführt wird. Das heißt, Sie können direkt nach der Behandlung wieder Ihren alltäglichen Verpflichtungen nachgehen, ohne jede Beeinträchtigung durch die zuvor erfolgte Behandlung.

Ist die EMSELLA® Behandlung nur für Frauen geeignet?

Nein, jedoch sind Männer in der Regel weitaus weniger von einer Inkontinenz betroffen als Frauen.

Was kostet die EMSELLA® Behandlung?

Eine Behandlung kostet 125 €. Die für Sie richtige Anzahl an Behandlungen wird mit Ihnen im Beratungsgespräch durch den Arzt festgelegt.

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Die Behandlung mit EMSELLA® ist eine Selbstzahlerleistung. Private Kassen übernehmen in Einzelfällen die Behandlungskosten.

IHR EXPERTIN

Dr. med. Inken Graeser

Als Frauenärztin lege ich ein besonderes Augenmerk auf die persönliche Beratung zum Thema Prävention. Sie betrifft alle Lebensphasen einer Frau: im Rahmen der Schwangerschaft, der Krebsvorsorgeuntersuchung und rundum die Wechseljahre. Um Ihnen als Patientin eine bestmögliche Versorgung anbieten zu können, bleibe ich auch technisch immer auf dem neuesten Stand. Mit der vaginalen Lasertherapie MonaLisaTouch® und seit neuestem mit dem Emsella®-Stuhl habe ich mich auf eine ganz besondere Behandlung Ihrer Inkontinenzbeschwerden spezialisiert. Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch.

PRAXIS

BEWERTUNGEN

KONTAKT

Frauenärztin Dr. med. Inken Graeser
Bredeneyer Str. 20
45133 Essen

Sie erreichen uns gut mit dem PKW, sowie den öffentlichen Verkehrsmitteln.
(Tram 107/108, Haltestelle Alfredusbad)

Kontakt
0201 - 71 99 92 65
kontakt@emsella-essen.de
www.inkengraeser.de

Sprechzeiten
Mo bis Fr: 8–12 Uhr
Mo, Di und Do: 15- 17 Uhr
und nach Vereinbarung!

KONTAKTFORMULAR